2015 Sancerre Phillippa, Domaine Paul Cherrier, 0,75l

von Weingut 'Domaine Paul Cherr...

€ 19,90 *
0.75 Liter (€ 26,53 * / 1 Liter)

* inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten | Lieferzeiten

Sofort versandfertig, Lieferung in 1-3 Werktagen, ggf. abweichende Lieferzeiten
finden Sie in unserer Übersicht unter "Versandkosten | Lieferzeiten"

  • 41000706
Rote Sancerre Weine sind eher eine Seltenheit, da das Anbaugebiet eher berühmt für seinen... mehr
"2015 Sancerre Phillippa, Domaine Paul Cherrier, 0,75l"

Rote Sancerre Weine sind eher eine Seltenheit, da das Anbaugebiet eher berühmt für seinen Weißwein aus der Rebsorte Sauvignon blanc ist. Hier wird die rote Sorte des Burgunds angebaut, der berühmte Pinot Noir, der als feinste Rebsorte der Welt unter Kenner bekannt ist. Diese Rebsorte ist auch in Deutschland unter den Namen Spätburgunder angebaut. Stilistisch gesehen ähneln rote Sancerre Weine deren Cousins aus dem Burgund. Sie sind fein und besitzen eine ungeheuer präzise Frucht und kräftige Mineralität. Der Philippa von Cherrier ist klassisch. Die Trauben stammen aus einer der ältesten Parzelle mit tiefen Wurzeln, die die Mineralität vom Boden ins Glas transportieren. Rote und schwarze Früchte strömen hier aus dem Glas. Die Nase ist Fein, Intensive und rein. Im Mund ist er, dank des wärmeren Jahrgangs, weniger straff als viele andere Pinots, Cremig und erfrischend zugleich. Die salzige Mineralität bleibt auf der Zunge haften und man bekommt „Durst“ auf diesen Wein. Er lässt sich einfach sehr gut trinken. Er ist ein edler unkomplizierter Wein, der die feinsten marmorierten Fleische Stücke gut begleiten wird. 

Neue Wege muss man gehen, um in traditionellen Anbaugebieten alte Weinstile erneuern zu können.... mehr
Weitere Informationen "2015 Sancerre Phillippa, Domaine Paul Cherrier, 0,75l"

Neue Wege muss man gehen, um in traditionellen Anbaugebieten alte Weinstile erneuern zu können. In diesem Anbaugebiet geschieht gerade eine kleine Revolution, die uns zurück zu alter Finesse führt.

Stéphane Cherrier von der Domaine Paul Cherrier gehört zu den proliertesten Winzern der Region. Sein Geheimnis für Qualität: Guter Wein wird nicht, wie man einst glaubte, im Keller gemacht sondern im Weinberg. Selbst seine Kollegen von der berühmten Domaine Vacheron loben seine präzise Arbeit.

 

Schon seit sechs Generationen leitet die Familie Cherrier die Domaine in Verdigny, im Westen der Appellation. Dort findet man den feinsten Boden überhaupt, für Sauvignon blanc: den Kimmeridgium (graue, mit Kalk vermischte Tonerde). Denselben Boden findet man von dort bis ins Chablis und in die Champagne. Der Kalkanteil ist hier besonders hoch; er ist größtenteils für die Finesse und Gradlinigkeit der Weine verantwortlich. 

Zutaten: Enthält Sulfite

Inverkehrbringer
Domaine Paul Cherrier
Chaudoux, 18300 Verdigny
Frankreich

Zuletzt angesehen