Weißwein

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 von 2
2 von 2
Zuletzt angesehen

Weißweine - die passende Auswahl für jede Mahlzeit

Die Auswahl an Weißweinen ist groß und entsprechend vielfältig. Das alkoholische Getränk wird in der Regel kalt und in speziellen Weißweingläsern serviert. Die Kaufentscheidung hängt unter anderem vom Anbaugebiet, dem Geschmack und der Rebsorte ab.

Bekannte Weißweinsorten im Überblick

Die Herstellung von Weißwein erfolgt durch alkoholische Gärung. Hierfür sind Weintrauben notwendig. Zu den bekanntesten Rebsorten gehören weltweit:

  • Riesling
  • Weißburgunder (Pinot blanc)
  • Grauburgunder (Pinot grigio)
  • Chardonnay
  • Rivaner
  • Sauvignon Blanc
  • Gewürztraminer

Jede Rebsorte verfügt über einen bestimmten Charakter. Weißweine haben allesamt gemein, dass sie über eine helle Farbe verfügen. Sie unterscheiden sich damit bereits optisch vom Rotwein oder einem Roséwein. Gleiches gilt für die Temperatur. Diese sollte bei Weißweinen stets zwischen acht und zwölf Grad Celsius liegen.

Lieblich, trocken, halbtrocken: Was bedeutet das eigentlich

Weißweine differenzieren sich hinsichtlich…

  • Geruch
  • Weißweinfarbe
  • Aroma
  • Alter und Reife
  • Körper

Jeder Weißwein hat somit seinen ganz eigenen Charakter. Die verschiedenen Eigenschaften bestimmen daher auch den Geschmack. Hierbei wird grob zwischen der Süße (unter anderem trocken, halbtrocken und lieblich) und der Säure (zum Beispiel weich oder spritzig) eines Weins unterschieden.

Die Wahl eines Weißweins zum Essen hängt unter anderem vom Geschmack ab. Es gibt Weißweine, die besonders gut zu Fisch oder Hähnchen passen, während andere wiederum einen perfekten Dessertwein darstellen.

Weißweine - die passende Auswahl für jede Mahlzeit Die Auswahl an Weißweinen ist groß und entsprechend vielfältig. Das alkoholische Getränk wird in der Regel kalt und in speziellen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weißwein

Weißweine - die passende Auswahl für jede Mahlzeit

Die Auswahl an Weißweinen ist groß und entsprechend vielfältig. Das alkoholische Getränk wird in der Regel kalt und in speziellen Weißweingläsern serviert. Die Kaufentscheidung hängt unter anderem vom Anbaugebiet, dem Geschmack und der Rebsorte ab.

Bekannte Weißweinsorten im Überblick

Die Herstellung von Weißwein erfolgt durch alkoholische Gärung. Hierfür sind Weintrauben notwendig. Zu den bekanntesten Rebsorten gehören weltweit:

  • Riesling
  • Weißburgunder (Pinot blanc)
  • Grauburgunder (Pinot grigio)
  • Chardonnay
  • Rivaner
  • Sauvignon Blanc
  • Gewürztraminer

Jede Rebsorte verfügt über einen bestimmten Charakter. Weißweine haben allesamt gemein, dass sie über eine helle Farbe verfügen. Sie unterscheiden sich damit bereits optisch vom Rotwein oder einem Roséwein. Gleiches gilt für die Temperatur. Diese sollte bei Weißweinen stets zwischen acht und zwölf Grad Celsius liegen.

Lieblich, trocken, halbtrocken: Was bedeutet das eigentlich

Weißweine differenzieren sich hinsichtlich…

  • Geruch
  • Weißweinfarbe
  • Aroma
  • Alter und Reife
  • Körper

Jeder Weißwein hat somit seinen ganz eigenen Charakter. Die verschiedenen Eigenschaften bestimmen daher auch den Geschmack. Hierbei wird grob zwischen der Süße (unter anderem trocken, halbtrocken und lieblich) und der Säure (zum Beispiel weich oder spritzig) eines Weins unterschieden.

Die Wahl eines Weißweins zum Essen hängt unter anderem vom Geschmack ab. Es gibt Weißweine, die besonders gut zu Fisch oder Hähnchen passen, während andere wiederum einen perfekten Dessertwein darstellen.